Neben einzigartiger Aussicht und Wohlfühlambiente hat das Naturhotel Waldesruhe noch ein besonderes Highlight zu bieten: Direkt zu den Füßen des Hotels, mit ebenfalls herrlichem Blick in die Berge, liegt der erste wissenschaftlich untersuchte Energieplatz der Erde. 

Laut dem Wissenschaftler Karl-Heinz Kerll sind Erdstrahlen an sogenannten "Energieplätzen" besonders intensiv. Kreuzende Wasseradern oder Erdverwerfungen sind oft die Ursache für ein besonders starkes Auftreten der Erdenergie, sodass man diese sogar als Mensch erspüren kann.

Der Energieplatz in Oberstdorf wurde 1994 von dem bekannten Allgäuer Wünschelrutengänger Meinhardt entdeckt. Bereits ein Jahr später, von 1995 bis 2010, machte der Wissenschaftler Karl-Heinz Kerll es sich zur Aufgabe, die Wirksamkeit des Energieplatzes wissenschaftlich zu messen. In Zusammenarbeit mit Ärzten, Naturheilärzten, Heilpraktikern, Radiästheten/Geomanten, Max-Planck-Institut, Universität Stuttgart (Kirlianauswertung) sowie weltweiten Vergleichsmessungen bereits bekannter Kraftplätze, wurde der Oberstdorfer Energieplatz untersucht.

Probieren Sie es selbst - 
Besuchen Sie den Energieplatz in Oberstdorf!

Obwohl viele Energieplätze wie Stonehenge in England, Lourdes in Frankreich und dergleichen inzwischen weltberühmt sind, nimmt der Energieplatz Waldesruhe durch die erstmalige wissenschaftliche Untersuchung einen besonderen Stellenwert ein. 

Gelegen am Hang, unterhalb des Naturhotels und mit Blick in die Oberstdorfer Berge, bietet dieser Platz zudem die nötige Ungestörtheit, sodass jeder Besucher in Ruhe neue Energie tanken kann.